Kontakt:

Betty-Reis-Gesamtschule
Birkenweg 2
41849 Wassenberg
Tel.: 02432/4918-0
Fax: 02432/4918-100

Erfolgreiche Fußballer! - Glückwunsch!

Foto: Koenigs (Heinsberger Zeitung)
Foto: Koenigs (Heinsberger Zeitung)

Der April war für die Fußballer/-innen der Betty-Reis-Gesamtschule ein erfolgreicher Monat!

Nachwuchsteam Vizemeister

An die großen Erfolge ihrer älteren Mitschüler/-innen konnte das neuformierte Mädchen-Fußballteam nicht ganz anknüpfen. Doch in den Finalspielen auf Kreisebene holten unsere jüngsten Fußballerinnen den Vizekreismeistertitel.

Kreisfinale WKIV Kreisfinale WKIV

Hiermit war Thomas Kranz als betreuender Lehrer sehr zufrieden und erklärt: „In unserer Mannschaft spielen nur zwei Mädchen aktiv im Verein. Die anderen wurden in einer montäglichen Mittagsstation auf das Finale vorbereitet.“ Aufgrund von Absagen anderer Schulmannschaften wurde das Finale auf dem Kunstrasenplatz am Ratheimer Ohof-Stadion als Dreierbegegnung ausgetragen. Im ersten Spiel gab es mit 1:3 eine verdiente Niederlage gegen den späteren Kreismeister, die Mädchen-Mannschaft des St. Ursula-Gymnasiums aus Geilenkirchen. „Doch mit etwas Glück hätten wir hier fast ein Unentschieden erreicht“, trauert Kranz zwei großen Chancen in den Schlussminuten nach. Direkt danach musste sein Team gegen die Vertretung des Cusanus-Gymnasiums antreten. Hier erreichten die Mädchen mit 2:1 einen schönen Sieg, der am Ende mit der Vizemeisterschaft belohnt wurde. Im letzten Spiel siegte dann das Geilenkirchener Team mit 5:0 gegen die Cusanerinnen.

Die HZ berichtete in Wort und Bild in ihrer Ausgabe vom 12. April 2018 über die Finalspiele.

Kreismeistertitel für Betty-Reis-Team

Mit großen Erwartungen waren Arian Berkigt und Thomas Kranz am 12. April 2018 mit den von Ihnen betreuten Mannschaften zum Kreisfinale nach Ratheim gelöst. Während die von Kranz betreuten Mädchen in der WK-II unglücklich gegen das Team vom Cusanus Gymnasium unterlagen, gewannen Berkigts WKIII-„Jungs“ gegen die Mannschaft der Realschule Heinsberg mit 6:2.

Kreismeisterschaft WKIII

Auf dem Kunstrasenplatz am Ratheimer Ohof-Stadion sah es zunächst nicht nach einem Sieg für unsere Jungenmannschaft aus. Nach der ausgeglichenen Anfangsphase mit viel Ballgeplänkel im Mittelfeld führte der erste gelungene Angriff gleich zum 1:0 für die Heinsberger Realschule. Ein weiterer Angriff kurz danach endete mit einem berechtigten Foul-Elfmeter, und es hieß 0:2. Erst allmählich erholte sich das Team von den Rückschlägen, aber kurz vor der Pause ergab sich eine Reihe von sehr guten Einschussmöglichkeiten, von denen schließlich eine zum 1:2 Pausenstand genutzt werden konnte. Nach einigen sehr guten Umstellungen durch „Trainer“ Berkigt dominierte unser Team die zweite Halbzeit, erzielte zunächst den Ausgleich und schließlich die verdiente Führung. In den letzten zehn Minuten versuchte die Realschule noch einmal alles. Doch die Defensive „stand“ und ließ keine Chancen mehr zu. Im Gegenteil: Schnelle Gegenstöße führten zu drei weiteren Toren. Die Torschützen: Yannik P. (7.5), Craig S. (8.2), Miguel O. (8.3), Dominic S. und zweimal Gabriel F. (beide 8.4).

„Meine Mannschaft hat hochverdient gewonnen und besonders in der zweiten Halbzeit sehr konzentriert und konsequent agiert“, zollte Berkigt am Ende allen seinen Respekt. Am 20. April 2018 fährt er nun mit seinen frisch gebackenen Kreismeistern nach Aachen. Dort heißt es, sich gegen die beiden Meister aus Stadt und Land Aachen für das Finale auf Regierungsbezirksebene zu qualifizieren.

Das Mädchen-Team musste gegen das Cusanus-Gymnasium antreten und verlor erstmals ein Kreisfinale. Während in der ersten Halbzeit die Erkelenzerinnen leichte Vorteile hatten und sich ein Chancenplus erarbeiten konnten, dominierten unsere Mädchen die zweite Halbzeit und drängten die Cusanerinnen weit in deren Hälfte zurück. Immer wieder blieben sie jedoch in der vielbeinigen Abwehr hängen, zweimal wurde „nur“ der Torpfosten getroffen. Mit 0:0 ging es dann in die Verlängerung, die ebenfalls torlos blieb. Ein Elfmeterschießen musste entscheiden. Hier brachten die letzten beiden Elfmeter die Entscheidung. Unser Team verschoss, und die letzte Erkelenzerin traf. Ergebnis: 3:4! Kranz: „Die Mädchen haben alles gegeben und hätten den Sieg verdient gehabt. Leider fehlte das notwendige Glück.“

Über das Finale berichtete HZ-Fotograf Koenigs in der Ausgabe vom 16. April 2018.

Unser Team gewinnt auch in Aachen - Qualifikation für das Regierungsbezirksfinale

Nach dem Gewinn des Kreismeistertitels setzte sich die von Sportlehrer Arian Berkigt betreute Jungenmannschaft der Jahrgänge 2004-2006 auch in der ersten Bezirkshauptrunde durch und qualifizierte sich für das Finale im Regierungsbezirk Köln.

Kreismeisterschaft WKIII

Am Dienstag, den 24.04.2018, ging es morgens mit den Bus in Richtung Aachen zur Bezirkshauptrunde, wo sich die Meistermannschaften der Stadt Aachen, der Städteregion Aachen und des Kreises Heinsberg trafen. Auf dem Sportgelände von Blau-Weiß Aachen wurde der Sieger in einem Dreier-Turnier ausgespielt, wobei das Aachener Pius-Gymnasium und das Städtische Gymnasium Würselen die Gegner waren. Bei einer Spielzeit von 2 x 15 Minuten konnten wir durch die Tore von Yannick P. (7.5), Fabian S. (8.5) und Domenic S. (8.4) unseren ersten Gegner Würselen mit 3:0 besiegen. Die Mannschaft war von Beginn an motiviert, hat viele Zweikämpfe für sich entscheiden können und die Chancen gut genutzt. Nachdem unsere beiden Gegner gegeneinander unentschieden gespielt hatten, reichte uns im letzten Spiel gegen das Pius-Gymnasium ebenfalls ein Remis, um als Gesamtsieger der Bezirkshauptrunde das Turnier zu beenden. Dennoch zeigten sich die Jungs siegeshungrig und konnten somit das erwartet schwere Spiel letztlich mit 2:1 für sich entscheiden. Torschützen waren hier Craig S. (8.2) und wiederum Dominic S.. Insgesamt haben wir eine tolle Leistung gezeigt und verdient den 1. Platz errungen, um jetzt motiviert die nächste Runde zu bestreiten. Im Finale des Regierungsbezirks Köln treffen wir dabei auf die Sieger aus vier weiteren Bezirkshauptrunden.

Folgende Spieler waren beteiligt: Maurice D. (6.5), Erik H. (7.4), Paul W. (7.4), Yannick P. (7.5), Daniel H.(7.6), Stefan Schmitz (8.1), Craig S. (8.2), Miguel O. (8.3), Lorent H. (8.3), Fyns W. (8.4), Janik K. (8.4), Gabriel F. (8.4), Dominic S. (8.4), Dario P. (8.4), Lasse J. (8.4) und Fabian S. (8.5).

Zukunftsschulen NRW
Landesprogramm Bildung und Gesundheit
Schulentwicklungspreis Gute gesunde Schule
Jugend debattiert
Europaschule in NRW